Trotz Schnee und Kälte sind auch dieses Jahr die Ender Pfadfinder als Sternsinger aktiv. In kleinen Gruppen ziehen sie dieses Wochende (jeweils 10-18Uhr) durch Herdecke-Ende und sammeln Spenden für Kinder in Kenia und weltweit. Die Sternsinger bringen das Friedenslicht aus Bethlehem in die Haushalte, schreiben den Segensgruß an die Tür und singen Sternsingerlieder.

Das Motto „Klimawandel“ welches dieses Jahr im Mittelpunkt der Sternsinger Aktion steht, liegt den Ender Pfadfindern besonders am Herzen und soll auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. In weiten Teilen der Welt leiden Menschen unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die in manchen Regionen Kenias für eine extreme Trockenheit sorgen. Ausbleibender Regen entzieht den Menschen dort ihre Lebensgrundlagen.

Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen und verteilen das Friedenslicht aus Bethlehem. Die Ender Pfadfinder wurden heute morgen gemeinsam auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Probleme von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Einsatz für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten.

Categories: Aktionen